Cenoten Riviera Maya

Cenoten in Mexiko: Zugang zur Unterwelt Xibalba

Die Cenoten in Mexiko entstanden bereits vor Millionen von Jahren. Zu dieser Zeit war die Halbinsel Yucatan und die Riviera Maya in Mexiko ein riesiges Korallenriff (Teile davon sind heute noch vor der Küste von Mexiko im mesoamerikanischen Barrier Riff zu finden). In den Eiszeiten nahm die Eismenge an den beiden Polen der Erde zu. Dadurch sank der weltweite Meeresspiegel. Somit waren Teile des Riffes auf der Yukatan Halbinsel plötzlich Sauerstoff ausgesetzt und sind abgestorben. Übrig geblieben ist dabei poröser Kalkstein, der überall auf der Halbinsel Yukatan und der Riviera Maya in Mexiko zu finden ist.

Saures Regenwasser hat sich seinen Weg durch diesen Kalkstein gebahnt und wurde dabei gefiltert. Dadurch wurde das Gestein permanent ausgehöhlt und es entstanden faszinierende Höhlenunterirdische Flüsse und Tropfstein-Formationen. Die dabei entstandenen Grottensysteme werden in Mexiko Cenoten genannt. Nach der Eiszeit schmolzen die Pole wieder ab und der Meeres-Wasserspiegel konnte wieder steigen. Dadurch wurden viele diesere Höhlen geflutet und es entstand das größte bekannte Unterwasser-System weltweit. Deren Gesamtlänge beträgt über 1.000 Kilometer.

 

Für die Maya in Mexiko sind Cenoten Eingänge zur Unterwelt Xibalba

Holy cenote Mexico

Heilige Cenote Riviera Maya mit Opfergaben

 

Brechen die Kalksteindecken der Höhlensysteme ein, entstehen schachtartige Einstürze. Die darunterliegenden Löcher, die sogenannten Cenoten, sind mit Süßwasser gefüllt. Mexikos Cenoten sind für die Mayas heilig, stellten sie doch die wichtigsteTrinkwasserversorgung. Außerdem sind die Cenoten der Eingang zurUnterwelt, der sogenannten Xibalba. Der Begriff Cenote leitet sich aus der Maya-Sprache ab, „Dzonot“ bedeutet „Wasserloch“. Die Mayas nutzen diese Cenoten als Brunnen. Dabei sind sie vermutlich die Grundlage für die Entwicklung der Maya-Hochkultur im Südosten von Mexiko.

Solange Cenoten über Wasser liegen, können märchenhafte Kalkstein-Formationen entstehen. Denn das im Regenwasser enthaltene Kalzium bleibt an Stalagtiten (von der Decke kommend) oder Stalagmiten (aus dem Boden ragend), hängen. Stalagtiten und Stalagmiten wachsen extrem langsam, etwa 1 cm in 80 Jahren. Es entstehen Tropfsteinhöhlen mit faszinierenden Formationen. Einige dieser Cenoten liegen heute unter Wasser, andere sind trocken. Die Cenoten in Mexiko sind beliebt zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln.

Mexiko Cenoten: Schwefelwolken schaffen mystische Atmosphäre

Schwefelwolken Cenoten Mexiko

Schwefelwolken Cenoten in Mexiko

 

Typisch für die Cenoten in Mexiko ist auch, daß sich Süßwasser und Salzwasser nicht vermischen. Denn Salzwasser ist schwerer. Somit liegt das Salzwasser unter dem Süßwasser, es vermischt sich aber nicht. Die Trennlinie nennt man Halokline. Die Halokline beginnt normalerweise nach einigen Metern Süßwasser. In manchen Cenoten liegt die Halokline jedoch bei fast 30 Meter Tiefe. Eine Halokline ist oft von Schwefelwolken umgeben. Dadurch entsteht eine fast mystische Atmosphäre, für Taucher ein beeindruckendes Spektakel.

Das Wasser in den Cenoten gehört zum klarsten Wasser weltweit. Es hat eine Sicht von bis zu 100% oder 200 Meter (noch klareres Wasser findet man nur unter den Eiskappen am Südpol). Sonnencreme oder Mosquito-Spray können das Wasser verunreinigen und sind daher verboten. Deshalb findest Du an vielen öffentlich zugänglichen Cenoten Duschen, die vor Betreten der Mexiko Cenoten benutzt werden sollen.

 

Jede Cenote in Mexiko hat ihre eigene Identität, keine gleicht der anderen

Nachfolgend findest Du eine Auswahl der schönsten Cenoten in der Riviera Maya. Auf unseren privaten Ausflügen nach Tulum oder Chichen Itza machen wir Halt an einer wunderschönen Cenote zum Schwimmen. Diese Cenoten nutzen wir für unsere Exkursionen, sowohl zum Tauchen als auch zum Schwimmen und Schnorcheln. Gerne organisieren wir von Leon Tours Cozumel auf Wunsch auch Ausflüge zu anderen Cenoten.

Cenote Eden (14 Meter)

Eden Cenote Riviera Maya

Cenoten der Riviera Maya: Eden

 

Die Cenote El Eden ist auch bekannt unter dem Namen Panderosa. Ein kleiner See markiert den Eingang zu dieser wunderschönen Cenote. Sie ist ein beliebtes Ausflugziel für Schnorchler und Schwimmer. AuchTaucher fühlen sich hier wohl. Der Freiwasserbereich der Cenote erinnert an einen weitläufigen See, dessen Grund mit Geröll und Algen bedeckt ist. Dessen kühles Wasser ist an heißen Sommertagen eine willkommene Abwechslung.

Taucher beginnen den Tauchgang entlang eines weiten Tunnels mit viel Licht. Bei maximal 14 Metern vermittelt dieHalokline durch das eintretende Tageslicht dramatische Effekte. Vergesst Eure Unterwasser-Kamera nicht! Durch ihre geringe Tiefe ist diese Cenote auch für Anfänger geeignet. Die Halokline (Trennlinie zwischen Süß- und Salzwasser) kannst Du bereits auf geringer Tiefe hervorragend beobachten. Besonders beeindruckend sind dabei dieTemperaturunterschiede zwischen dem wärmeren Salzwasser und dem erfrischenden Süßwasser.

 

Cenote The Pit (30 – 40 Meter)

The Pit Cenote Mexiko

Cenote The Pit an der Riviera Maya

 

Die Cenoten The Pit und Dos Ojos liegen im gleichen Nationalpark. Dadurch können Besucher des Nationalparks ein kühles Bad in der Cenote Pit nehmen. Zum Schnorcheln eignen sich jedoch die benachbarten Cenoten „Dos Ojos“ mehr. Sie sind flacher, dadurch lassen sich von der Oberfläche aus beeindruckende Lichtspiele beobachten.

Taucher können mit einem Besuch in dem Nationalpark den Tieftauchgang Pit mit einem flachen Tauchgang in Dos Ojos verbinden. Die Cenote Pit ist eine runde Cenote. Um die gesamte Schönheit dieser Cenote zu genießen, muß man tief hinab. Deshalb wir für diesen Tauchgang auch ein Advanced Open Water oder ein Abenteuer-Tauchgang in Tieftauchen vorausgesetzt.

Von der Oberfläche fällt das Licht wie Laserstrahlen ein und begleitet uns bis in die Tiefen. Die Halokline liegt bei ca. 30 Metern und ist umgeben von einer beeindruckenden Schwefel-Wolke. Während des Tauchgangs lassen sich Maya-Reliquien und Tierknochen finden. The Pit ist ein klarer Favorit für viele Taucher.

 

Cenote Dos Ojos (8-10 Meter)

Yucatan Cenoten: Dos Ojos

Cenoten in Mexiko: Dos Ojos

 

Dos Ojos ist eines der beliebtesten Cenoten-Systeme in der Nähe von Tulum. 1999 wurde hier der IMAX Film „Journey Into Amazing Caves“ gedreht. Dos Ojos bedeutet auf Spanisch „zwei Augen“. Damit werden zwei nebeneinander liegende Cenoten bezeichnet. Sowohl Schnorchler als auch Taucher fühlen sich hier wohl. Mit dem Schnorchel kann man selbständig an einer Schnur entlang in einen kleinen Teil der Höhle schwimmen. Für Tauchgänge eignen sich die beiden Cenoten gleichermaßen. Je nachdem, welche Richtung dabei eingeschlagen wird, ergeben sich zwei völlig unterschiedliche Tauchgänge.

 

Cenote Dos Ojos – Barbie Line (8 Meter)

Der erste Tauchgang folgt einem circa 500 Meter langem Rundweg. Dieser Tauchgang ist sehr flach. Begleitet von viel Tageslicht kann man überall innerhalb kürzester Zeit an die Oberfläche auftauchen. Deshalb ist dieser Tauchgang gut für Anfänger geeignet. Durch den Lichteinfall entstehen beeindruckende Licht-Formationen.Traumhafte Stalagtiten hängen von der Decke. Bei so viel Schönheit das Atmen nicht vergessen!

 

Cenote Dos Ojos – Bat Cave (10 Meter)

Der zweite Tauchgang, auch Bat Cave genannt, fühlt sich wie ein echter Höhlentauchgang an. Hier ist es dunkler, denn wir befinden uns in einer luftgefüllten Höhle. Vorbei an schönen Tropfstein-Formationen tauchen wir in der Bat Cave auf. Dabei bewundern wir die zahlreichen Fledermäuse, die von der Decke hängen. Halte Ausschau nach Fossilien, ein Beweis dafür, dass dieses Tunnelsystem früher unter dem Meeresspiegel lag.

Cenote Angelita (30 Meter)

Tauchen in Cenoten MexikoDie

Angelita Cenote in Mexiko

 

Cenote Angelita läßt jedes Taucherherz höher schlagen. Im Spanischen bedeutet „Angelita“ „Engelchen“. Wegen der Tiefe ist Angelita zum Schwimmen und Schnorcheln weniger geeignet. Für Taucher ist sie aber ein wahres Paradies. Dieser Tauchgang findet in einer offenen, kreisförmigen Cenote statt. Dabei handelt es sich um einen klassischen Tieftauchgang. Die Halokline befindet sich auf 27 Meter. Wir beginnen unseren Tauchgang leicht unterhalb davon. Die Halokline ist umgeben von einer spektakulären Hydrogen Sulfat Wolke. Daraus ragen Bäume und Äste hervor. Viele empfinden es als würden sie eine Insel in einem Nebel-See umrunden. Dabei entsteht ein fast mystisches Gefühl und ein unvergesslicher Tauchgang, den selbst der Spiegel in seinem Reiseteil würdigt.

Cenote Calavera (16 Meter)

Die Cenote Calavera ist nur für Taucher geeignet. Denn es geht erst einmal 10 Meter hinab bevor man den Eingang zum Gewölbe erreicht. Der Name Calavera bedeutet auf Spanisch Totenkopf. Von unten sieht man drei Löcher aus Licht, die einem das Gefühl geben, in einem Totenkopf zu tauchen. Beim Abtauchen schwimmen wir an antiken Maya-Töpferwaren und Tierknochen vorbei. Noch ein paar Meter weiter und wir passieren eine der besten Haloklines der Riviera Maya. In der Cenote Calavera nimmt man den Temperaturunterschied zwischen Salzwasser und Süßwasser besonders intensiv wahr. Das weiter unten liegende Salzwasser ist ein paar Grad wärmer als das darüber liegende Süßwasser.

Beweise, daß diese Grotte einst komplett unter dem Meeresspiegel lag, liefern zahlreiche Fossilien. Umgeben von Lichtspielen und einer super Sicht sorgt die Kulisse für einen faszinierende Tauchgang.

Cenote Aktun Ha / Carwash (16 Meter)

Cenoten Riviera Maya Mexiko

Carwash Cenote Riviera Maya

 

Einige Taxifahrer benutzten das saubere Wasser der Cenote um ihrAuto zu waschen. Daher hat diese Cenote ihren Spitznamen Carwash. Diese Cenote ist zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmenhervorragend geeignet. Im heißen Sommer kann das Wasser temporär mit Algen versetzt sein. Die Algen-Saison dauert von Februar bis September. Während dieser Zeit befindet sich eine dicke, orange-grüne Algenschicht an der Wasseroberfläche. Sie ist etwa 1 Meter dick. Darunter ist das Wasser kristallklar, wie es sich für eine echte Cenote in Yukatan gehört. Vor dieser Kulisse können interessante Unterwasser-Aufnahmen entstehen.

Für Taucher beginnt der Tauchgang in einer Art Teich. Durch Algen und Wurzeln entstehen faszinierende Lichtspiele. Es ist so schön, dass wir die gesamte Zeit nur unter der offenen Wasseroberfläche tauchen könnten. Aber sind wir nicht zum Grotten-Tauchen da? Innerhalb der Cenote finden wir Knochen und Maya Töpferwaren. Auch in der algen-freien Saison erwarten uns erstaunliche Lichtspiele. Eine der schönsten Cenoten hier in der Gegend.

Cenote Dreamgate (7 Meter)

Yucatan Cenote Dreamgate

Dreamgate Cenote in Mexiko

 

Die Cenote Dreamgate ist ein wahrer Traum für Taucher. Da die Schätze dieser Cenote komplett unter Wasser liegen, ist es hier nur begrenzt zum Schnorcheln und Schwimmen geeignet.  Dreamgate ist so groß, dass zwei verschiedene Tauchgänge möglich sind. Während dem Tauchgang passieren wir traumhaft schöne Tropfstein-Formationen. Die Unterwasser-Höhlen sind reich mit Stalagtiten und Stalagmiten verziert.

Wegen der geringen Tiefe ist gute Tarierung ein Muß, damit kein Schlack vom Boden aufgewirbelt wird. Ganz langsam folgen wir dem Tunnelsystem und haben genug Zeit, die atemberaubenden Formationen um uns herum bewundern zu können.

Summary
Cenoten in Mexiko: Zugang zur Unterwelt Xibalba
Article Name
Cenoten in Mexiko: Zugang zur Unterwelt Xibalba
Description
Die Cenoten in Mexiko sind weltweit bekannte Süßwasser-Systeme. Für die Mayas sind sie heilig, bei Touristen beliebt zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln
Author
Publisher Name
Leon Tours Cozumel
Publisher Logo

Hallo, mein Name ist Birgit und ich schreibe über interessante Themen rund um den Mexiko Urlaub und das Reisen auf der Yucatan Halbinsel. Ich freue mich immer über Anregungen und Ideen zu neuen Beiträgen. Viel Spaß beim Lesen!!

Noch auf der Suche nach einer kostenfreien Reise-Kreditkarte?

Weitere interessante Beiträge