Strand Cozumel ohne Braunalgen

Seegras in Playa del Carmen – den Algen entkommen

So stellt man sich mexikanische Küsten  vor – türkisblau, kristallklares Wasser, von Kokospalmen umsäumt. Normalerweise sehen die Küsten der Riviera Maya so aus – normalerweise. Denn seit ein paar Jahren stören vor allem im Sommer große Mengen an Seegras in Playa del Carmen den Badespaß. Wer um diese Jahreszeit in und um Playa del Carmen Urlaub macht, hat sicher schon das viele Seegras bemerkt. Hierbei handelt es sich eigentlich nicht um Seegras, der richtige Ausdruck wäre Braunalgen oder Sargasso. 

Die Algen sind in der richtigen Konzentration wichtig für die Umwelt. Zum Beispiel fressen Meeres-Schildkröten das Seegras in Playa del Carmen und verstecken ihre Nester darunter. Doch stören die Algen in Mexiko das idyllische Bild vom Urlaubsstrand. Wer den Algen im Urlaub auf der Yukatan- Halbinsel entgehen möchte, der sollte die Inseln vor der Küste aufsuchen. Denn Inseln haben Strände in alle vier Himmelrichtungen. Durch Strömungen treten die Algen nämlich üblicherweise nur in einer Himmelsrichtung auf und das sind im Moment die Ostküsten.

In diesem Beitrag geht es um:

  • Wie entstehen Braunalgen?
  • Wieso kommen Braunalgen in Playa del Carmen, Tulum, Cancun und der Yukatan Halbinsel vor?
  • Wann ist die beste Reisezeit, um Braunalgen zu vermeiden?
  • Wie entkommt man den Stränden mit Seegras?

Wie entstehen Braunalgen?

Seegras Playa del Carmen Algen

Seegras in Playa del Carmen – Algen

Auf Spanisch „Sargasso“ genannt, sind diese Algen eigentlich etwas Natürliches und treten temporär an vielen Stellen in der Karibik auf. Sie werden durch Strömungen von der Sargassosee angeschwemmt, einem Meer zwischen Europa und Amerika, in dem sich viele Braunalgen bilden.
Diese Strömungen sorgen vor allem in den Sommermonaten dafür, dass Braunalgen Richtung Mexiko und der Karibik geschwemmt werden. Eine gewisse Menge an Algen ist sogar gut für die Strände, Schildkröten legen zum Beispiel Nester unter dem Sargassum.

Braunalgen oder Sargassum in Playa del Carmen ist eigentlich etwas ganz Natürliches

Mehr Seegras in Playa del Carmen - Algen durch Schadstoffe im Meer

Wieso kommen Braunalgen in Playa del Carmen und auf dem Festland der Yucatan Halbinsel vor?

In den letzten zehn Jahren hat sich dieses Phänomen allerdings massiv verstärkt und führt zu regelrechten Algenplagen in Mexiko und der Karibik. Schuld daran sind vor allem die Erwärmung der Weltmeere, Verschmutzungen und die Lebensmittelindustrie. Denn sie spülen neben Düngemitteln mit giftigen Substanzen und Nitrat jährlich tonnenweise Soja und Mais aus dem Tierfutter ins Meer. Wie Gallileo.tv berichtet, bilden sich aus diesem gewaltigen Nährstoff- Überschuss im Wasser Algen. Diese sogenannte Algenblüte ist vor allem in den Sommermonaten an den Ostküsten der Yukatan Halbinsel zu finden.

Die Umweltschutzorganisation Mighty Earth hat herausgefunden, dass ein einziger amerikanischer Fleischproduzent, nämlich die Tyson Feed and Meat Facility, allein in den letzten 10 Jahren 104 Tonnen Schadstoffe ins Meer geleitet hat. Nach eigenen Aussagen werde nun nach umweltfreundlicheren Methoden zur Fleischherstellung gesucht. Allerdings ist nicht nur die Nordamerikanische Industrie verantwortlich für die Verschmutzung mexikanischer Meere. Übermäßiger Hotelbau, Korruption bei der Landvergabe und Probleme mit Abwasser und Müll verschärfen das Problem. Gesetzliche Regelungen sind zwar vorhanden, doch werden sie durch gut etablierte, korrupte Systeme quasi ausgehebelt.

Braunalgen in Playa del Carmen und Tulum haben sich in den letzten Jahren stark vermehrt. Gründe sind Erderwärmung und Verschmutzung im Wasser

Wann ist die beste Reisezeit, um Algen zu vermeiden?

Braunalgen Riviera Maya Seegras

Braunalgen Riviera Maya, Quelle: Mexico News Daily

Das ist doch erfreulich: Die Braunalgen-Saison 2019 ist vorbei. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass weitere Algen an die Riviera Maya gespült werden. Das Sargassum Monitoring Network veröffentlicht auf Facebook laufend aktuelle Hinweise zur Braunalgensituation an den Stränden der Yucatan Halbinsel. Demnach sind nun über 80% der Strände Algen-frei oder nur geringfügig betroffen. 

Die Braunalgen zwischen Cancun und Tulum treten verstärkt in den Sommermonaten auf. Dann erwärmt sich das Meer und die Algenblüte kann ungehindert wachsen. Im Winter gibt es grundsätzlich keine bis weniger Algen an der Riviera Maya. Daher eignen sich diese Monate besonders für einen Badeurlaub an den Ostküsten in Mexiko.

Ab August werden die Braunalgen an den Stränden der Riviera Maya weniger.

Den Algen entkommen auf Yucatans Inseln

Ohne Seegras Cozumel Braunalgen

Strand auf Cozumel ohne Braunalgen

Durch die Strömungen betreffen Braunalgen meistens nur die Küsten in eine Himmelsrichtung. In der Riviera Maya ist dies oft die zum Osten gerichtete Küste, also der Großteil der Küste in der Riviera Maya. Auf den Inseln von Yucatan findet man dadurch fast immer braunalgen-freie Strände.

Auch interessant: Ausflüge auf den Inseln der Yucatan Halbinsel

Ein Tagesausflug nach Cozumel bietet daher viele Möglichkeiten, den Algen auf dem Festland zu entkommen. Man kann zum Beispiel vormittags eine Schnorcheltour auf Cozumel buchen und nachmittags mit einem Mietauto die Insel Cozumel entdecken oder ein Taxi zu einem der schönen Strände auf der Westseite nehmen. Auch der Punta Sur Nationalpark hat durch seine südliche Ausrichtung im Regelfall wenig Algen. Dorthin gelangt man zum Beispiel im Rahmen einer Cozumel Jeeptour oder mit einem Cozumel Mietauto. Am Abend gibt es dann einen wundervollen Sonnenuntergang an der Westküste von Cozumel.

Zur Studie von Mighty Earth geht es hier

Auf der Insel Cozumel finden sich wunderschöne Braunalgen-freie Strände

Ist Baden noch möglich?

Da der Tourismus eine wichtige Einkommensquelle des Landes ist, kämpft man verstärkt gegen das Anschwemmen weiterer Algen. Ein Hilfsmittel sind sogenannte Algen-Barrieren. Sie hindern das Seegras daran, überhaupt erst in die Nähe der Strände zu kommen. Aufgebaut sind diese Barrieren vor den Stränden um Playa del Carmen, Cancun und Tulum und kommen jetzt auch verstärkt an anderen Stränden zum Einsatz. Die Die Mitarbeiter der Hotels arbeiten zudem sehr hart, um die Strände sauber zu halten. Einen Strand ohne Algen sollte es in Eurer Urlaubsregion geben.

Je nach Strömung ist das Meer an manchen Tagen traumhaft klar und an anderen werden die Algen angespült. Leider gibt es keine Möglichkeit, den Algen-Strom vorherzusagen, die Situation kann sich von einen auf den anderen Tag ändern. 

Braunalgen schwimmen mit den Strömungen, die Situation kann sich von einen Tag auf den anderen ändern

Braunalgenfreie Cenoten

Cenote ohne Braunalgen Playa del Carmen

Cenote bei Playa del Carmen / Tulum ohne Braunalgen

Die Cenoten in Mexiko sind eine andere Möglichkeit, den Braunalgen zu entkommen und trotzdem ein erfrischendes Bad im kühlen Nass zu nehmen. Rund um Playa del Carmen, Tulum und Cancun befiden sich hunderte Cenoten, die einen Besuch wert sind. Auf unserem Ausflug Tulum, Cenote und Strand besuchen wir eine traumhafte Cenote mit Unterwasser-Tropfstein-Formationen.

Die Süßwasser-Cenoten von Mexiko versprechen unbegrenzten Badespaß, garantiert Braunalgen-frei

Lohnt sich Mexiko noch als Urlaubsziel?

Zunächst einmal vorweg: Mexiko ist so ein interessantes Urlaubsland. Maya-Geschichte, mexikanische Kultur, die Lebenslust der Menschen sind immer ein Grund, mein Traumland Mexiko zu besuchen. In diesem Beitrag haben wir einige Ideen gegeben, wie Ihr in Mexiko den Braunalgen um Playa del Carmen herum entkommen könnt.

Tolle Ausflüge in der Riviera Maya vermitteln einen tollen Eindruck der prähispanischen Geschichte, die Cenoten in Mexiko laden mit glasklarem Wasser zu einer Erfrischung ein und ein Ausflug auf die wunderschöne Insel Cozumel lohnt sich immer.

Mexiko ist eines der interessantesten Urlaubsländer der Welt. Lasst Euch verzaubern von antiken Kulturen, karibischer Lebensfreude und einer einzigartigen Natur.

Zusammenfassung

  • Braunalgen entstehen durch Klimawandel, Verschmutzungen und Lebensmittel im Wasser
  • Meist sind nur die Strände in Ostrichtung betroffen
  • Auf den Inseln der Yucatan Halbinseln gibt es braunalgenfreie Strände
  • Die Cenoten der Riviera Maya bieten garantiert braunalgenfreies Badevergnügen
  • Mexiko ist ein in jeder Hinsicht interessantes Urlaubsland. Sargassum sollte Euch nicht von einer geplanten Urlaubsreise abhalten.
Summary
Seegras in Playa del Carmen – den Algen entkommen
Article Name
Seegras in Playa del Carmen – den Algen entkommen
Description
Aktuelle Lage zum Seegras (Braunalgen, Sargassum) bei Playa del Carmen und Tulum ► Wie Algen entstehen und wie man sie meidet
Author
Publisher Name
Leon Tours Cozumel
Publisher Logo

Hallo, mein Name ist Birgit und ich schreibe über interessante Themen rund um den Mexiko Urlaub und das Reisen auf der Yucatan Halbinsel. Ich freue mich immer über Anregungen und Ideen zu neuen Beiträgen. Viel Spaß beim Lesen!!

Noch auf der Suche nach einer kostenfreien Reise-Kreditkarte?

Weitere interessante Beiträge